Mit natürlichen Mitteln heilen – die fünf wichtigsten Zutaten aus der Küche

Wer kennt es nicht: Sonntag, 20:00 Uhr und mein Kind fängt an zu kränkeln. Meistens tritt diese Situation genau dann ein, wenn kein Arzt mehr Sprechstunde hat und kein Supermarkt mehr geöffnet hat. Aus diesem Grund solltest du die folgenden 5 Lebensmittel immer in der Küche haben, denn so können ganz schnell natürliche Heilmittel gezaubert werden, die schnell ihre Wirkung zeigen – nicht nur bei Kindern.

1. Zitrone

Bereits im 17. Jh. wurde die Heilkraft der Zitrone entdeckt. Durch ihren bekanntlich sehr hohen Anteil an Vitamin C ist die Zitrone auch heute noch als wahres Heilmittel, vor allem bei Erkältungskrankheiten, bekannt. Zitrone wirkt antibakteriell, entzündungshemmend und schleimlösend.

Anwendungsbereiche:

  • Heiße Zitrone bei Erkältungen – wer kennt es nicht… Jedoch ist es wichtig, hierbei darauf zu achten, den Saft der Zitrone immer nur mit laufwarmem Wasser zu übergießen, da Vitamin C sehr hitzeempfindlich ist
  • Mit dem Saft kann man aber auch wunderbar Wickel tränken - etwa bei Halsschmerzen, Mandelentzündung und Heiserkeit oder Warzen benutzen.

 

2. Ingwer

Dass Ingwer zwar scharf, aber dafür sehr gesund ist, ist wahrscheinlich den Meisten bekannt. Aber was genau macht die tropische Wurzel so gesund? Es sind tatsächlich die Scharfstoffe des Ingwers und seine ätherischen Öle, durch welche der Körper mehr Speichel und Magensäure bildet. Das regt gleichzeitig den Appetit und die Verdauung an und zudem wirken die Scharfstoffe entzündungshemmend und schmerzlindernd. Ingwer pur zu essen ist eine Herausforderung, die gerade für Kinder höchstwahrscheinlich kaum auszuhalten ist. Man kann die Wurzel jedoch wunderbar in Scheiben schneiden und in Wasser aufkochen – so gehen die Stoffe ins Wasser über und man kann dieses entweder abkühlen lassen oder als warmen Tee trinken.

Anwendungsbereiche:

  • Ingwer hilft wunderbar bei Übelkeit und Brechreiz
  • Wie bereits oben beschrieben, wirkt die Wurzel aber auch entzündungshemmend und schmerzlindernd, was bei Halsschmerzen die perfekte Lösung ist

3. Honig

Honig ist zwar süß und besteht zu etwa 80% aus Zucker, jedoch haben es die restlichen 20% wirklich in sich: nicht nur Vitamine, sondern auch Stoffe wie Enzyme, Aminosäuren, Antioxidanzien und Inhibide sind enthalten, die sowohl entzündungshemmend, aber auch gegen Bakterie und Pilze wirken.

Anwendungsbereiche:

  • Ein Teelöffel Honig vor dem Schlafengehen wirkt Studien zufolge oftmals besser als der Hustensaft aus der Apotheke - er lindert zudem auch Halsentzündungen und sogar Bronchitis
  • Aber auch die Wunde vom letzten Fahrradunfall kann, durch seine antiseptische Wirkung, mit Honig geheilt werden

Achtung: Aufgrund der Botulismus-Gefahr sollen Kleinkinder bis 12 Monate keinen Bienenhonig verzehren.

4. Zwiebel

Zwiebeln gehören bereits seit über 5.000 Jahren zu den Heilpflanzen. Nicht umsonst heißt es, dass eine Zwiebel im Haus ist Gold wert ist. Durch das Schneiden einer Zwiebel reagieren die darin enthaltenen Schwefelverbindungen, wodurch chemische Verbindungen entstehen. Dies ist auch der Auslöser dafür, dass beim Schneiden einer Zwiebel oftmals die Augen anfangen zu tränen. Diese Verbindungen sind jedoch gleichzeitig auch der Grund für die heilenden Wirkungen der Zwiebel. Sie hemmt Entzündungen und Keime, wirkt aber auch abschwellend und antiviral.

Anwendungsbereiche:

  • Durch ihre abschwellende Wirkung hilft eine aufgeschnittene Zwiebel wunderbar bei Insektenstichen
  • Durch ihre keim- und entzündungshemmende Wirkung hilft sie aber auch bei Ohrenschmerzen oder Erkältungskrankheiten

5. Quark

Zum einen wirkt Quark schmerzlindernd, kühlend und abschwellend. Zum anderen können die im Quark enthaltenen Milchsäurebakterien Schleim verflüssigen und Entzündungen hemmen. Auf diese Weise ist Quark ein wahrer Allrounder und kann in sehr vielen Situationen wirksam weiterhelfen.

Anwendungsbereiche:

  • Durch die Milchsäurebakterien hilft Quark wunderbar bei starkem Husten oder Bronchitis
  • Aber auch seine schmerzlindernde und kühlende Wirkung hilft wunderbar bei Gelenkschmerzen, Verstauchungen/Prellungen, Sonnenbrand/Verbrennungen oder Insektenstichen – hierfür eignen sich Wickel mit Magerquark perfekt

Zurück

Essenziell

Essenzielle Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden.

Cookie-Informationen

Statistiken

Statistik-Cookies erlauben das Erfassen anonymer Informationen darüber, wie Sie unsere Webseite nutzen. Sie helfen uns dabei, Ihr Nutzererlebnis und unsere Inhalte zu verbessern.

Cookie-Informationen